5 Möglichkeiten, wie kleine Städte in Deutschland Sie umhauen werden

Es gibt mehr als nur mittelalterlichen Charme in den besten kleinen Städten Deutschlands. Hier sind 5 Gründe, warum Kleinstädte in Deutschland besser als Berlin sein können.

München, Berlin und Frankfurt – jeder Reisende kennt diese Top-Ausflugsziele in Deutschland, aber diejenigen, die andere Abenteuer suchen, haben in den kleinen Städten in Deutschland viel zu entdecken. In Deutschland gibt es kleine Dörfer aus dem Mittelalter, exzentrische Feste, Geschichtenbuchstädte und vieles mehr. Hier sind nur einige Gründe, die besten Kleinstädte Deutschlands zu besuchen. Entdecken Sie eine andere Seite des Landes, die Sie noch nicht gesehen haben.

Gründe, kleine Städte in Deutschland zu besuchen

1. Es ist, als würde man an Bord einer mittelalterlichen Zeitmaschine sein

Gehen Sie zum Beispiel durch die verwinkelten Straßen Esslingens. Ihre Füße beginnen zu schmerzen, als sie die perfekt platzierten Pflastersteine ​​ergreifen, die den Boden säumen. Wenn Sie durch das Labyrinth von 800 Jahre alten Fachwerkhäusern schlendern, weht der Wind perfekt im Rücken, bis Sie auf den Marktplatz stolpern, wo nach Erdbeeren und Zwiebeln duftet.

Wie sich herausgestellt hat, ist der Wind perfekt im Rücken, denn die Straßen wurden entworfen, um den Gestank des mittelalterlichen Lebens weit weg zu tragen. Das Kopfsteinpflaster, das Ihren Füßen weh tat, war vor Hunderten von Jahren auf dem neuesten Stand der Technik, und in den Holzstreben der Fachwerkhäuser sind Feuer und Überreste aus Gips zu sehen, die jedoch immer noch stolz sind und stark. Einheimische werden wegen des berühmten Zwiebelmarkts als “Zwiebeln” bezeichnet. Es ist schwer zu sagen, ob Sie sich in “dann” oder “jetzt” befinden. Mit so wenig verschmilzt die Vergangenheit mit der Gegenwart, verwischt die Grenzen zwischen Realität und Urlaub und macht dies mehr als nur eine kleine Stadt in Deutschland.

2. Ihre Panoramaaufnahme umfasst nicht nur eine, sondern zwei Burgen, ein Meer und zwei Länder

Meersburg ist eine fotografische Gelegenheit, und seine Schönheit wird von vielen kleinen Städten in Deutschland, die an der Fachwerkstraße sitzen, mithalten können. Wenn Sie diese boomenden, vergessenen kleinen Dörfer in Deutschland erkunden, werden Sie Fotos von Türmen, mittelalterlichen Stadttoren, Burgen, Gassen, Klöstern, urigen europäischen Cafés und natürlich dem unvermeidlichen Bierstiefel machen.

Kombinieren Sie ihn mit etwas weißem Spargel, um Ihre Aura der Raffinesse zu erhalten.

3. Sie kommen weit weg von den Klischeefallen

Wo Online-Reiseleiter aufhören, beginnt das Abenteuer. Wenn Sie nach “Bietigheim-Bissingen” suchen, werden Sie erfahren, dass es ein altes Tor und ein Rathaus gibt, einige berühmte Leute wurden dort geboren und sind mit dem Zug erreichbar – sonst nicht viel. Alles, was Sie von einer kleinen Stadt in Deutschland erwarten können.

Wenn Sie sich auf Online-Reiseführer verlassen, werden Sie nicht lernen, dass es eine Stadt für Liebhaber der abstrakten Kunst ist – neugierige Kühe und farbenfrohe Gesichter von berühmten Gesichtern säumen Straßen und Wohnhäuser. Sie werden nicht erfahren, dass Sie roten Johannisbeerkuchen oder die Melodien eines der größten geheimen Musikfestivals in der Umgebung erleben können (fragen Sie einfach Earth Wind & Fire). Sie verstehen nicht das Konzept von „Stone Rich“ oder tauchen Sie kopfüber in die Bilder des Hornmoldhauses ein. Sie werden weder die Weinberge sehen noch Teil der Hektik der Weinlese sein.

Aber das macht es vielleicht zu einer der besten Kleinstädte Deutschlands. Sag es nicht dem Internet – es ist besser aus einem Geheimnis.

 

4. Es ist sehr sinnlich

Wenn Sie das Doppeltor in Richtung Pfullendorf überqueren, überqueren Sie Ihre Füße durch steinige, steile Straßen und Ihre Ohren folgen dem Pfeifen des Windes, der durch offene Gassen und über Stadtmauern fließt. Es ist eine Kristallkugel, in der Räuber, Bauern und Adlige durch die sanften Hügel der Stadt streifen, den ersten Geschmack eines Mannes (Kronehaus) genießen und das Leben in einer freien Kaiserstadt genießen.

Das Leben in einer kleinen Stadt in Deutschland ist nicht so schwer, wenn Sie in die Häuser aus dem 13. Jahrhundert eintreten und durch die zahlreichen Treppenhäuser wandern, die in der ganzen Stadt zu finden sind. So können Sie sich vor alten Lagerhäusern, ehemaligen Krankenhäusern und Häusern von Berlin schlängeln die Habsburger Elite, bis Sie in den Dungeon des Felsenkellers zum Abendessen und einem Cocktail eintauchen.

Der Geruch von geröstetem Schinken, der mit frischem Sauerteig umhüllt ist, ist wohlschmeckend genug, um einen Drachen aus seinem Schlummer zu erwecken, und Ihr Appetit ist nicht anders.

5. Es ist ein Paradies für Hedonisten

Wenn Sie sich von den ausgetretenen Pfaden entfernen, müssen Sie oft etwas Geld sparen, aber es kann auch bedeuten, dass Sie einzigartige, einmalige Erlebnisse erleben. Biberach ist ein Paradebeispiel für das Leben auf der hedonistischen Seite: Zwischen den Einheimischen, die alle mit Eis in der Hand (wahrscheinlich vom Cafe Kolesch) herumlaufen, und der letzten natürlichen Gerberei der Welt, haben Sie Ihre Geschmacksnerven satt und Ihre Haut ist bedeckt Feinstes Leder, das es auf der Welt heute gibt. Stellen Sie sicher, dass Sie im Goldener Rebstock ein Bündel Euro für das Abendessen sparen. Wenn Sie aus Versehen an Ihrem Tisch die Glocke läuten, bedeutet dies, dass Sie für Ihre gesamte Party Runden kaufen, und das bedeutet oft “Freunde” an den Tischen in der Nähe.


Leave a Reply